Rechenzentrum

Contabo betreibt zwei eigene Rechenzentren für Dedicated Server und Colocation-Services. Das hochmoderne "Green Datacenter" in München wurde im Jahr 2009 eigens von Contabo geplant und gebaut. Es bietet Platz für 4.000 Serversysteme. Das zweite Rechenzentrum in Nürnberg wurde im Jahr 2014 von Contabo in Betrieb genommen und bietet Platz für weitere 10.000 Serversysteme. An beiden Standorten befinden sich die Büro- und Supporträume im selben Gebäude, ein Stockwerk über dem Datafloor.

Beide Rechenzentren sind im Hinblick auf Ihre Betriebssicherheit und Energieeffizienz auf dem neuesten Stand der Technik. Contabo investiert Jahr für Jahr hohe Beträge in die Wartung und Optimierung der gesamten Rechenzentrumsinfrastruktur, um seinen Kunden eine stabile und, dank geringer Betriebskosten, auch kostengünstige Plattform für den Serverbetrieb anzubieten.

Die zwei Contabo Rechenzentren befinden sich in unterschiedlichen Städten, die mehrere hundert Kilometer voneinander entfernt sind und von unterschiedlichen Stromnetzbetreibern (SWM und N-Ergie) versorgt werden. Ihre Server können damit auf Wunsch gezielt auf die zwei Standorte verteilt werden, ohne dass für Sie zusätzliche Kosten entstehen. Durch diese Georedundanz bleiben Ihre Dienste selbst in den seltenen Fällen, in denen ein Rechenzentrum durch Feuer, Wasser oder andere Katastrophen zerstört oder der Betrieb unterbrochen wird, online.

Fakten zu den Contabo Rechenzentren: Diese Technik kommt in München und / oder Nürnberg zum Einsatz
Standorte: München
Nürnberg

 

Rechenzentrumsfläche: 300 m² (München)
1750 m² (Nürnberg)

 

Klimatisierung: Mehrere Kaltwassersätze (n+1)
Zahlreiche Umluftkühler (n+1)
Redundant ausgelegte Verrohrung zur Kaltwasserversorgung
Freikühlend
Energieeffizient
Remote-überwacht
Erweiterbar

 

Internetanbindung: Carrier-neutral

Zahlreiche Fiber-Carrier über mindestens 2 getrennte Hauseinführungen im Gebäude

Nahezu beliebige Auswahl an Carriern via inner-city connection

Anbindung 100 % redundant und "multi-homed" via 6 x 10 Gbit/s (M-NET, Telia, Level3, DE-CIX) über zwei unterschiedliche Hauseinführungen, weiterer redundanter Ausbau


Energieversorgung: Hauseigene Trafostation
Mehrere USV-Anlagen mit Batterien (n+1)
Netzersatzanlage (Dieselaggregat)

 


Security:

Zugang nur via Zugangschip / Karte
Alarmanlagengesichert
Sicherheitsdienst vor Ort
Mehr als 50 Überwachungskameras, Daueraufzeichnung
Mehrere Live-Webcams
Rauchmelder / Brandmeldeanlage
Rauchabzugsanlage
Wassermelder

 

Ausstattung u.a. :

Mehrere hundert Steckdosen pro Serverraum, Anschlüsse direkt im Doppelboden verfügbar - jede Steckdose einzeln mit 16A abgesichert

(Netzwerk-)Kabeldurchführungen neben Steckdosen im Doppelboden verfügbar

Vollständig geschlossener und abgedichteter Klimadruckboden

Warmgang- / Kaltgangprinzip: Kühlung erfolgt über eigens von Contabo entwickelte und gebaute Kaltgänge, die vollständig isoliert und von warmer Rückluft abgeschottet sind

Gullis für etwaige Leitungsleckage

19''-Racks einzeln absperrbar, Kühlung via Doppelboden und Deckenansaugung via Lüfter

Cages, kundeneigene Serverräume und Individualausstattung verfügbar

Satellitensignal (Astra 19.2°E und Eutelsat Hot Bird 13.0°E) verfügbar


Personal: 365 Tage im Jahr vor Ort; Büro- und Supportzeiten täglich mindestens 8:00 bis 23:00 Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen; Priority und Emergency Support verfügbar

 

Impressionen zum Contabo Rechenzentrum Nürnberg

Rechenzentrum Nürnberg

Impressionen zum Contabo Rechenzentrum München

Rechenzentrum München
Server-Racks von Rittal
Genügend Platz für unsere Colocation-Kunden
Redundante Netzanbindung für jedes Server-Regal
Redudante Klimatisierung auf dem Dach unseres Rechenzentrums in München