Contabo KundenserviceTutorialsNachträgliche Anpassung der Festplattenpartitionen bei einem VPS

Nachträgliche Anpassung der Festplattenpartitionen bei einem VPS

Manchmal ist es notwendig die Festplattenpartitionierung zu ändern um so etwa neue Partitionen hinzufügen zu können.

In diesem kleinen Tutorial wird das Vorgehen in wenigen Schritten gezeigt.

Bitte unbedingt ein Backup der Daten anfertigen! Änderungen an einer Partitionstabelle tragen immer das Risiko eines kompletten Datenverlusts.

 

Linux:


Schritt 1:

Wir starten den VPS in das Rescuesystem, das kann man ganz bequem aus dem Kundenlogin  heraus veranlassen.

Anschließend verbinden wir uns mittels VNC

Sobald die Verbindung hergestellt wurde meldet man sich mit den Zugangsdaten für den Benutzer "root" an.

Schritt 2:

Damit die Partitionierung so einfach wie möglich gestaltet wird, nutzen wir gparted.
Sofern man nach Abschluss der Partitionierung wieder in das reguläre Betriebssystem starten möchte, gibt man "exitrescue" bereits jetzt ein.
Um die grafische Oberfläche zu starten gibt man als Befehl über VNC lediglich "startx" ein.

Sobald die Oberfläche aktiv ist, kann man oben links auf "Applications" den Reiter "Run Program" auswählen.
Zum Öffnen des Programms geben wir dort "gparted" ein.

part1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 3:

Man sollte nun eine Auflistung aller Festplatten und Partitionen sehen.
Es muss zuerst die vorhandene Partition verkleinert werden, damit wir eine neue Partition erstellen können.

part2
Dies können wir durch einen Rechtsklick auf die entsprechende Partition, danach wählen wir "Resize/Move" aus.

part3

Im nächsten Fenster ist es uns möglich, die Partition nach Belieben zu verkleinern.

 

Schritt 4:

Neue Partitionen auf dem gerade frei gewordenen Speicher anlegen.

part4
Rechtsklick auf den freien Speicher und mit "new" eine neue Partition anlegen.

In diesem Fall habe ich zwei neue Partitionen angelegt.

part5

 

Bis jetzt wurde noch nichts auf die Festplatte geschrieben. Falls man die Änderungen verwerfen möchte reicht es vollkommen aus, das Programm neu zu starten.

Schritt 5:

Um die Änderungen auf die Festplatte zu schreiben, muss man lediglich auf den grünen Pfeil im oberen Menü drücken.
Eine Warnung mit dem potenziellen Verlust aller Daten wird erscheinen.

part6

Die Partitionierung sollte danach starten und verschiedene Punkte abarbeiten. Je nach Größe der Festplatte, bzw. Menge der vorhanden Daten kann dieser Prozess einige Zeit beanspruchen

part7

Schritt 6:

Nun kann man den VPS wieder in das reguläre System booten, die neuen Partitionen sollten ab sofort angezeigt werden.

[email protected]:~# fdisk -l

Disk /dev/vda: 500 GiB, 536870912000 bytes, 1048576000 sectors
Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disklabel type: dos
Disk identifier: 0x71f88616

Device     Boot     Start        End   Sectors   Size Id Type
/dev/vda1  *         2048     487423    485376   237M 83 Linux
/dev/vda2          487424   41447423  40960000  19.5G 83 Linux
/dev/vda3        41447424  246247423 204800000  97.7G 83 Linux
/dev/vda4       246247424 1048575999 802328576 382.6G 83 Linux

 

Windows:


Schritt 1:

Verbinden Sie sich via RDP auf Ihren VPS.

Schritt 2:

Öffnen Sie die Datenträgerverwaltung in Windows, hierfür starten Sie die Eingabeaufforderung über "Start" -> "Ausführen" -> "diskmgmt.msc" -> "Als Administrator ausführen". Alternativ können Sie den "Ausführen" Dialog auch über die Tastenkombination "Windows-Logo-Taste +R" aufrufen.

Viel einfacher geht es ab Windows 2012 R2, dort genügt ein Rechtsklick unten Links auf das Windows-Logo, um ein Menü zu öffnen. In diesem Menü können Sie den Punkt "Datenträgerverwaltung" auswählen.

 

winp1

 

Schritt 3.

Eine Liste an vorhandenen Festplatten und die entsprechend darauf befindlichen Partitionen wird Ihnen nun angezeigt.
Mit einem Rechtsklick können Sie nun "Volume verkleinern" auswählen.

winp2

Schritt 4:

Sie können die Partition nun um die entsprechende Größe verkleinern, bitte beachten Sie, dass dies je nach Anzahl der gespeicherten Dateien einige Zeit beanspruchen kann.

winp3

Nach dem Prozess sollte Ihnen nun der Speicherplatz als "nicht zugeordnet" angezeigt werden, hier können Sie eine neue Partition erstellen.

winp4

 

 

 

Contabo KundenserviceTutorialsNachträgliche Anpassung der Festplattenpartitionen bei einem VPS